Windbergschule Freiensteinau Grundschule im Blauen Eck
Windbergschule Freiensteinau                            Grundschule im Blauen Eck

Aktuelles in Kürze

Externe und interne Links:

-Hier können Sie sich bei unserer IServ-Seite einloggen.

Aktuelles: Projekte, Ausflüge

Hier einige Berichte über die vielfältigen Aktivitäten an unserer Schule:

 

 

 

22.05. 2024      Ball über die Schnur-Turnier

 

Die Aufregung war groß bei den Dritt- und Viertklässlern: Das alljährliche Ball über die Schnur-Turnier stand an und man musste sich anstrengen, um eine möglichst gute Platzierung zu erreichen.

Lange vorher wurde in den Klassen trainiert und jedes Kind wusste, worauf es ankam. Vor dem Turnier gab es natürlich eine Aufwärmung mit Sportlehrerin Frau Fitzke.

Es gab insgesamt 6 Mannschaften, die sich in spannenden Spielen miteinander maßen.

Die Mannschaften spielten und verhielten sich sehr fair - auch, wenn man nicht zur Siegermannschaft gehörte und ein bisschen traurig war.

Besuch in der Flug-AG

 

Bereits zum dritten Mal durften wir in unserer Flug-AG die DRK-Drohnenstaffel Fulda/ Ortsverband Neuhof begrüßen. Herr Christopher Weber erklärte den Kindern die Aufgaben der Drohnenstaffel und zeigte ihnen das Auto. Die Kinder waren wieder sehr begeistert und hörten aufmerksam zu. Wir hatten einen schönen und interessanten Nachmittag.

Die Klassenfahrt vom 4a und 4b vom 22.4. - 24.4.2024

 

Der Reisebus ist um 9:00 Uhr zur Bushaltestelle gekommen.

Wir waren alle sehr aufgeregt und sind eingestiegen.

Der Bus fuhr 40 Minuten bis zur Jugend-Herberge Lauterbach.

Als wir angekommen waren, durften wir auf unsere Zimmer gehen,

um unsere Betten zu beziehen. Die Zimmer waren sehr schön. Dann gab es Mittagessen. Die erste Unternehmung war, dass wir in die Stadt gelaufen sind, um die Schule vor 100 Jahren zu besichtigen. Danach sind wir wieder zur Jugend-Herberge gelaufen.Dort gab es Abendessen. Dann haben wir einen Spiele-Abend gemacht und Lieder gesungen. Wir haben alle schnell geduscht und sind ins Bett gegangen. Am nächsten Morgen war um 8:00 Uhr Frühstück.Wir haben uns schnell andere Schuhe angezogen, dass wir wieder in die Stadt wandern konnten. In der Stadt haben wir eine Fotorallye gemacht. Danach hat jeder bei der Eisdiele ein Eis gekauft und wir sind zurückgewandert. In der Jugendherberge haben wir Mittagessen gegessen, haben ein Geländespiel namens Strumpfstrolche gespielt und danach gebastelt. Am Abend haben wir Abendessen gegessen. Danach haben wir Stockbrot am Lagerfeuer gemacht. Am Mittwoch haben wir wieder gefrühstückt und die Zimmer aufgeräumt. Um 9:45 Uhr kam der Bus und wir sind um 10:30 Uhr an der Schule angekommen.

Lennja,Jakob

 

Unsere Klassenfahrt nach Lauterbach

 

Wir sind um 9:00 Uhr in Freiensteinau losgefahren und um 10:00 Uhr in Lauterbach angekommen. Dann sind wir auf die Zimmer gegangen und haben die Betten bezogen und die Schränke eingeräumt. Nach dem Mittagessen sind wir nach Lauterbach gewandert und haben in einem historischen Klassenzimmer Schule gemacht, wie sie früher war. Dann haben wir ein Heim-Geländespiel gespielt. Nach dem Abendessen haben wir einen Spieleabend gemacht.

Dann sind wir ins Bett gegangen. Am nächsten Morgen wurden wir mit Liedern geweckt.

Dann sind wir wieder nach Lauterbach gewandert und haben eine Fotorallye gemacht.

Nach dem Mittagessen haben wir in unserem Tagebuch gearbeitet.

Danach haben wir ein Geländespiel " Die Lauterbacher Strumpfstrolche " gespielt.

Dann gab es Sport- und Kreativangebote. Danach gab es Abendessen.

Nach dem Abendessen haben wir ein Lagerfeuer gemacht und Stockbrot gegessen.

Dann sind wir auf die Zimmer gegangen. Am nächsten Tag haben wir die Betten abgezogen und die Koffer gepackt.Um Viertel vor Zehn kam der Bus. 

 

Die Klassenfahrt war schön, weil wir immer etwas gespielt haben und es wurde nie langweilig.

Das Essen war auch gut. 

Lea, Bosse

 

 

Unsere Klassenfahrt nach Lauterbach vom 22.4. bis 24.4. 2024

 

Montag: Der erste Tag war entspannt: Zimmer einrichten und so weiter.

Das Mittagessen war lecker. Dann sind wir nach Lauterbach gewandert. Wir sind zu einer Schule gelaufen, die etwa 100 Jahre alt war.

Am Abend haben wir einen Spieleabend gemacht.

Dienstag: Um 8.00 Uhr gab es Frühstück.Nach dem Frühstück haben wir eine Fotorallye gemacht.

Mittwoch: Am Mittwoch wurden wir um 7 Uhr geweckt. Dann sind wir zum Frühstück um 8 Uhr gegangen. Nach dem Frühstück haben wir unsere Koffer gepackt. Dann sind wir mit einem 4-Sterne-Bus um 10.00 Uhr zurück zur Schule gefahren. Um 10.45 Uhr waren wir an der Schule.

Luis, Elias

 

Wir haben unsere Betten bezogen und unsere Zimmer eingeräumt.

Das Essen in der Jugendherberge war superlecker. Das Gelände war sehr groß und interessant. Sie hatten einen Kiosk, da gab es Süßes und Gummi-Eidechsen. Es gibt einen schönen Wanderweg nach Lauterbach. Auf dem Gelände befinden sich ein Fußballplatz und ein Spielplatz. Es gibt auch eine große Feuerstelle und einen Volleyballplatz. In dem Gebäude gibt es einen Speisesaal und einen Wasserspender.

Wir haben Stockbrot und Marshmallows gegrillt. Es hat eine ganze Stunde gebraucht, um das Feuer zu entfachen, weil es am Vortag geregnet hat. Wir haben in Lauterbach ein Eis gegessen und eine Fotorallye gemacht, wir haben an einer Schulstunde wie vor 100 Jahren teilgenommen. Am Abend haben wir noch Spiele gespielt. Am Tag der Abreise haben wir unsere Betten abgezogen, unser Zimmer aufgeräumt und die Koffer gepackt. Der Bus kam um ca. 10:00 Uhr, um uns abzuholen. Um ca. 11:00 Uhr sind wir in der Schule angekommen. Dort warteten die Eltern schon auf uns. Nach der Klassenfahrt waren wir alle sehr müde.

Samira, Henry

 

 

 

 

 

 

22.03. 2024  Ostergottesdienst mit Kreuzweg

 

Am letzten Schultag vor den Osterferien begaben sich die Kinder der Windbergschule auf den Weg zur Freiensteinauer Kirche, um mit Pfarrerin Andrea Wiemer in der und um die Kirche herum einen Ostergottesdienst mit Kreuzweg zu gestalten. Die Religionsgruppen hatten sich schon vorher mit dem Thema auseinandergesetzt - gemalt, gebastelt, ein Lied bzw. kleine Anspiele einstudiert, die dann zu den jeweiligen Stationen des Kreuzweges passten.

So führten die Kinder der 1. Klassen vor, wie die Menschen Jesus zujubelten, als er auf einem Esel nach Jerusalem ritt. Die Kinder der 3. Klasse hatten für die Situation der Angst, als Jesus alleine am Ölberg betete, einen Mutstein für jedes Kind bemalt. Klasse 2 demonstrierte die lauten Schritte der Soldaten, die Jesus festnahmen. Die 4. Klasse spielte nach, wie die Menschen Jesus verspotteten.

In der Kirche betrachteten die Kinder in der Stille das große Leidenskreuz mit Jesus.

Die Bedrückung dieser Situation wich durch die Erzählung der Ereignisse am Ostermorgen: Aus dem Kreuz des Leidens wird das Kreuz des Lebens. Hier hatten die Kinder der Klasse 4 Blüten vorbereitet, die an das Kreuz geheftet wurden.

Dieses Kreuz des Lebens wird auch über die Osterfeiertage in der Freiensteinauer Kirche zu sehen sein.

 

Matheolympiade 2024

 

Bei der diesjährigen Matheolympiade des Landes Hessen nahmen zehn Kinder der Windbergschule Freiensteinau teil. 

Jonathan Förster und Johann Wilhelm schafften es sogar bis in die Endrunde, die im Mathematikum in Gießen stattfand. 

Jonathan Förster erreicht hessenweit den 3. Platz und Johann nahm Platz 6 ein. 

 

14.02.2024       Sporttag in der OWS

 

Für die Viertklässler war der 14.02. ein besonderer Tag, weil sie die Schule besucht haben, auf die sie möglicherweise im nächsten Schuljahr gehen werden. Verbunden mit Sport, Spiel und Spaß konnten die Kinder einen Einblick in die OWS gewinnen und mögliche Klassenkameraden aus Grebenhain, Herbstein und Engelrod kennen lernen. In zwei Turnhallen waren z.B. verschiedene Parcours aufgebaut, die Kinder konnten Tischtennis, Basketball oder Waveboards ausprobieren sowie an einer Fußballstation üben oder mit Rollbrettern fahren. Das Highlight war natürlich die Kletterwand. Schülerinnen und Schüler aus der 9. und 10. Klasse betreuten die Stationen oder sorgten für einen Imbiss. Für Begeisterung sorgten die gebastelten Orden, die jedes Kind als Belohnung erhielt. 

Einen Einblick in den Unterricht und die Fach- und Klassenräume erhalten unsere Viertklässler noch an einem Schnuppertag an der OWS.

 

13.02. 2024     Faschingsfeier in der WBS

 

Am Faschingsdienstag kamen die Kinder in ihren Kostümen in die Schule.

In den ersten beiden Stunden wurde in den Klassen gebastelt oder gespielt.

Nach der Frühstückspause ging es dann in die Sporthalle, um zu feiern und zu tanzen.

Auch das Freiensteinauer Prinzenpaar Jessi I. und Yves I.gab sich mitsamt des Hofstaates die Ehre, die Kinder der WBS zu besuchen. Natürlich wurde das Prinzenpaar mit einem dreifachen Freiensteinauer "Kikiriki" empfangen und führte daraufhin die große Polonaise durch die Turnhalle an. Groß war die Freude, als an alle Kinder Süßigkeiten verteilt wurden. Dafür ein großes DANKE an den KV Kikiriki!

Nach der Verabschiedung der Tollitäten wurde noch zu fetziger Musik in der Turnhalle getanzt.

 

22.12.2023     Gemeinsames Einstimmen auf Weihnachten

 

Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien trafen sich alle Klassen in der Aula, um sich mit Liedern, kleinen Theaterstücken, Tänzen und Gedichten- mal ausgelassen und fröhlich, mal nachdenklich auf das Weihnachtsfest einzustimmen.

In der Weihnachtsbäckerei der Windbergschule

Am Freitag, den 8.Dezember haben die Kinder aus der Klasse 1a in unserer Schulküche Plätzchen gebacken. Drei Mütter halfen ihnen beim Ausstechen und Verzieren. Natürlich wurde am Ende unseres Schulvormittags schon einmal probiert. Allen hat es wunderbar geschmeckt und die Vorräte reichen noch bis zu den Weihnachtsferien!

Vielen Dank an die hilfsbereiten Mütter und alle fleißigen Bäcker und Bäckerinnen!

 

30.11. 2023   Theater-Aufführung  "Sterntaler"

Das Theater Mittendrin spielte am 30.11.23 das Stück „Sternentaler“ an der Windbergschule.

Die Theaterspieler Barbara und Christoph Gottwald aus Fulda waren zu Gast an der Windbergschule.

Das Mädchen Mathilde hat keine Eltern mehr. Sie ist mit ihrem Hund Emil allein unterwegs, da es niemanden gibt, der sich um sie kümmert. Als sie eines Tages auf ihrem Weg eine Pause machen, um ein Stück Brot zu essen, das ihnen geschenkt wurde, begegnen ihnen verschiedene Menschen und Tiere. Mit ihnen teilen sie ihre letzten Habseligkeiten. Einem blinden Jungen, der sich verlaufen hat, schickt Mathilde ihren Hund Emil als Blindenführer mit und verschenkt damit ihr „letztes Hemd“. Sie bleibt allein zurück. Die Eltern des Jungen können nicht glauben, dass ein Mädchen allein im Wald ist und schicken Emil zurück, um sie zu holen. Als die Sterne vom Himmel fallen, treffen sich Emil und Mathilde wieder und bekommen bei der Familie ein neues zu Hause.

„Sterntaler“ in der Version des Theaters Mittendrin ist eine Bearbeitung des Grimmschen Stoffes. Da das Märchen relativ kurz ist im Original, ist die Handlung angereichert. Viele Lieder untermauern die Spielhandlung. Wie bei vielen Stücken von Mittendrin gab es immer wieder Stellen, an denen die Kinder aktiv mitmachen konnten.

 

Offenes Vorlesen an der Windbergschule am 21.11.23

Das Offene Vorlesen wurde im Rahmen des Lesekonzeptes der WBS erstmalig durchgeführt. 

In einer Schulstunde boten die Lehrkräfte der Windbergschule eine offene Vorlesezeit an. Während dieser Phase wurden die Klassenverbände aufgelöst und die Lehrerinnen und Lesepaten lasen den Kindern aus Büchern vor, die sie selbst schätzen und die sie für Kinder anregend und interessant empfinden.

Bei der Auswahl der Vorlesebücher war für alle Altersstufen und Interessen etwas dabei. An einer Informationswand wurde den Kindern die fotokopierten Titel der Bücher, aus denen vorgelesen werden soll, vorgestellt. Damit die Kinder sich für ein Buch und nicht für einen Vorleser oder eine Vorleserin entscheiden. An der Informationswand fanden die Kinder eine gewisse Anzahl an Eintrittskarten für "ihr" Buch. Dies sichert eine einigermaßen ausgewogene Verteilung der Schülerinnen und Schüler über die Vorleseräume.

So wurden Bücher für die Klasse 1/2 und Bücher für Klasse 3/4 angeboten. 

Ziele war es Freude an Büchern zu erfahren, (Vor-)Lesevergnügen zu empfinden

• persönliche Leseinteressen auszubilden
• angeregt durch den Titel, Gedanken und Vermutungen über den möglichen Inhalt eines Buches zu entwickeln
• soziales Lernen durch immer wieder neu gemischte Gruppen zu unterstützen

Doch nicht nur Freude und Genuss schafft das offene Vorlesen: Das gemeinsame Hören, das gemeinsame Erleben von Gefühlen und Stimmungen in gemischten Gruppen bewirken eine positive Veränderung des Schulklimas. 

Das offene Vorlesen ist für zu einem Gemeinschaftserlebnis geworden.

30.10. bis 01.11. 2023    Radfahrausbildung im 4. Schuljahr

 

Im 4. Schuljahr findet jährlich die Radfahrausbildung statt. Zunächst erarbeiten die Kinder mit ihren Lehrerinnen den theoretischen Teil mit abschließendem Test. Danach werden die theoretischen Grundlagen in der Praxis - also im Realverkehr - geübt. Dazu kommen die Polizisten der Verkehrswacht, Herr Wieczorek und Herr Boß an die Schule und helfen den Kindern zu lernen, worauf im Straßenverkehr zu achten ist.

In diesem Schuljahr war der Termin zur praktischen Radfahrausbildung relativ spät angesetzt, sodass das Wetter mit Kälte und Regen aufwartete. Deshalb sei an dieser Stelle allen Beteiligten an den praktischen Übungen mit den Fahrrädern ein großes Dankeschön ausgesprochen.

Dieses Projekt ist auf besonders auf Elternhilfe angewiesen, da es hier auch um die Sicherheit Ihrer Kinder im Straßenverkehr geht. 

Hier finden Sie Eindrücke und einen Bericht über eine besondere Aktion der Flug-AG:

 

https://papillon.de/papillon-bei-der-windberg-grundschule-freiensteinau/

 

11.10.2023 Verkehrssicherheits-Schulung

 

Am Mittwoch, den 11.10.2023 fand für die beiden ersten Klassen eine Verkehrsschulung statt. Von der Verkehrswacht besuchte uns Frau Fischer, die unsere Kinder schon vom Kindergarten kannten.

Sie übte spielerisch das sichere Ein- und Aussteigen beim Busfahren sowohl im Klassenraum wie auch an der Bushaltestraße. Vor unserer Schule trainierten alle das richtige Überqueren der Straße.

Wichtige Verkehrszeichen besprach Frau Fischer mit unseren Erstklässlern und thematisierte die Gefahren von parkenden und rückwärts fahrenden Autos.

Dieser Vormittag hat nicht nur viel Spaß gemacht, sondern auch dazu beigetragen den Schulweg sicherer zu machen.

Klasse 1a und 1b

10.10.2023      Erntedankgottesdienst in der Freiensteinauer Kirche

 

Am 10.10. 2023 machten sich die Kinder der WBS auf zur Freiensteinauer Kirche, um dort gemeinsam mit ihren Lehrerinnen und Pfarrerin Andrea Wiemer einen Erntedankgottesdienst zu feiern.

Vieles wurde im Vornherein geplant, geübt und vorbereitet: So sahen die Kinder beim Betreten der Kirche einen liebevoll geschmückten Erntedankaltar, den sie im Verlauf des Gottesdienstes noch ergänzten.

Mit Liedern, Gedichten, Psalmlesungen, Gaben für den Altar und Gebeten dankten die Kinder mit ihren Lehrerinnen Gott für das, was uns geschenkt wird. In einer gemeinsamen Aktion wurde das zentrale Wort des Gottesdienstes DANKE gepuzzelt und zu den Erntegaben am Altar hinzugefügt.

 

 

Vom 11.9. bis 15.9. 2023 führten die beiden vierten Klassen zusammen mit Frau Hanke den Ernährungsführerschein durch. Die Kinder haben viel gelernt und es hat allen Freude gemacht. Darum sagen wir DANKE an Frau Hanke und allen Eltern, die durch ihre Mithilfe und Einkäufe zu diesem gelungenen Projekt beigetragen haben.

 

 

 

Der  Ernährungsführerschein

 

Am ersten Tag waren wir in der Küche .

 

Am Montag haben wir Lustige Brotgesichter gemacht

 

und mit Frau Hanke Brote getestet .

 

Am Dienstag haben wir Knabbergemüse mit Schnittlauchquark gemacht.

 

Am Mittwoch haben wir Kunterbunten Nudelsalat mit Karottensalat gemacht.

 

Wir haben am Donnerstag  einen frischen Obstsalat mit Schlemmerquark zubereitet.

 

 Freitags  haben wir knusprige Backofenkartoffeln  gebacken .

 

Dann haben wir noch zusammen gegessen. 

 

Aus dem Arbeitsheft haben wir viele Rezepte gelernt.

 

In der Küche haben wir gelernt wie man Gemüse schneidet.

 

Uns hat alles gefallen.

 

 

 

Lennja  Ida  Jean-Luca  Luan

 

 

 

 

Der Ernährungsführerschein   4b

 

In der Woche vom 11.9.-15.9. 2023 waren wir mit Frau Hanke in der Küche .

 

Wir haben ausprobiert:  Lustige Brotgesichter am Montag ,  

 

Knabbergemüse mit Schnittlauchquark am Dienstag .

 

Wir haben am Mittwoch Kunterbunten Nudelsalat gemacht mit Karottensalat .

 

Wir haben am Donnerstag frischen Obstsalat zubereitet.

 

Am Freitag haben wir Ofenkartoffeln vorbereitet.

 

Und wir haben mit der 4a gemeinsam gegessen.

 

Wir haben die Ernährungspyramide kennengelernt.

 

Wir haben Brotsorten ausprobiert.

 

Wir haben gemessen und gewogen.

 

Spülen haben wir auch noch gelernt.

 

Am Anfang mussten wir immer Hände waschen.

 

Es hat uns sehr gut gefallen beim Kochen.

 

Jonas ,Bosse,Jakob,Mia ,Lea und Fernando.??‍???‍?

 

 

 

Ernährungsführerschein vom 11.9.23—15.9.23

 

Wir die Klasse 4b haben den Ernährungsführerschein mit Frau Hanke gemacht.

 

Am Montag haben wir die Brotgesichter gemacht und haben Gemüse geschnitten, und haben  lustige Gesichter gegessen.

 

Wir haben in der Küche gearbeitet.

Wir haben am Dienstag Knabbergemüse gemacht sowie einen Dip mit Schnittlauch.

Am Mittwoch haben wir einen Kunterbunten Nudelsalat zubereitet und ein Dressing dazu mit Öl, Zitronensaft, Senf, Pfeffer und Salz.

Am Donnerstag haben wir einen fruchtigen Schlemmerquark und einen Obstsalat.

Am Freitag haben wir ein Büfett zusammen mit der 4a vorbereitet, das waren alle Speisen die wir in der Woche gekocht haben. Das war die praktische Prüfung.

 

Uns hat es sehr gut gefallen ???.

 

Celina,Lucie,Noah,Ousama,Johann und Lukas

 

Einschulung an der Windbergschule

 

Die Einschulung an der Windbergschule Freiensteinau fand am 05.09.2023 statt.

Die Windbergschule schulte in diesem Jahr 29 Kinder ein.

Klassenlehrerin der Klasse 1 a mit 14 Schüler*innen ist Frau Christiane Hoormann.

Klassenlehrerin der 1b mit 15 Schüler*innen ist Frau Juliane Winterholler.

Begonnen hatte der Tag mit dem einem Einschulungsgottesdienst in der evangelischen Kirche von Freiensteinau. Danach waren die Erstklässler und ihre Eltern, sowie Großeltern und Verwandte zur Einschulungsfeier in die Turnhalle der Windbergschule eingeladen. 

Die Klasse 2 von Frau Wilhelm hat die Patenschaft für die Erstklässler übernommen und das Einschulungsprogramm vorbereitet. Zudem hatten die Kinder einen Stein für die Schulneulinge gestaltet. Dieser Wunderstein soll alle Sorgen der Erstklässler vergessen lassen und ihnen Glück bringen. Die 2. Klässler stehen den Erstklässlern im kommenden Jahr mit Rat und Tat zur Seite. 

Im Programm präsentierten die Mädchen und Jungen der Klasse 2 das Erzähltheater „Wenn ein Löwe in die Schule geht.“ Zudem sangen sie das Mitmachlied „Let´s keep fit“ und stellten mit viel Begeisterung ein ABC Gedicht zur Einschulung vor. 

Zur Einschulung überbrachte auch Armin Karl, Erster Beigeordneter der Gemeinde Freiensteinau, seine Wünsche. Neben den traditionellen Holzherzen überreichte er allen Kindern einen selbst gebackenen Schulranzen aus Hefeteig. Er überbrachte herzliche Glückwünsche der Gemeinde und wünscht allen einen guten Einstieg in die Schullaufbahn. Siglinde Muth, Leiterin der Kindertagesstätte Arche Noah verabschiedete die Kinder herzlich und meinte, wenn etwas Freude bereite, dann falle das Lernen leichter. 

Während der ersten Schulstunde gab es für die Eltern und Verwandten der Erstklässler Kaffee und Kuchen, der von der Klasse 4 angeboten wurde. Nach der Schulstunde erhielten die Kinder der Klasse 1 endlich ihre heißersehnten Schultüten.

In der letzten Woche der Sommerferien fanden in der Windbergschule Ferienspiele statt. 

Die Kinder wurden von 8 Uhr bis 15.30 Uhr betreut. Alle Schüler*innen der Windbergschule konnten daran teilnehmen. Sogar die zukünftigen Schulanfänger waren dabei. Es gab verschiedene kreative und sportliche Angebote für die Kinder. Zum Einstieg gab es eine Schnitzeljagd in Freiensteinau und Kennenlernspiele. Weitehin wurden T-shirts und Taschen kreativ gestaltet, Steine bearbeitet und mit Farben experimentiert. Bei der gemeinsamen Radtour hatten die Teilnehmenden viel Spaß und Freude. An fast allen Tagen kochten die Kinder unter professioneller Anleitung das Mittagessen für die gesamte Gruppe. Am Ende waren sich alle einig darüber, dass die Ferienspiele ein voller Erfolg waren. Unterstützt wurde die Ferienbetreuung von der Gemeinde Freiensteinau, FAJUSO (Familienbezogene Jugendhilfe im Sozialraum), der Windbergschule, sowie einiger privater Personen. 

21.07. 2023    Letzter Schultag vor den Sommerferien

 

Auch am letzten Schultag vor den Ferien war an der WBS noch ganz schön viel los.

Nach Ausgabe der Zeugnisse traf sich die ganze Schulgemeinde auf dem Schulhof, um Urkunden für besondere Leistungen zu verteilen und um sich vor den großen Ferien zu verabschieden.

Für unsere Viertklässler war dies der letzte Tag an der Windbergschule und so waren auch viele Eltern mit den Schultüten von der Einschulung auf dem Schulhof, um ihre großen Kinder beim Abschied von der WBS zu unterstützen. Abschied nehmen musste auch ein Mädchen aus der dritten Klasse, die von Freiensteinau wegzieht: Wir wünschen dir einen guten Start an der neuen Schule und dass du schnell Freunde findest! Verabschiedet wurde auch Frau Köhler, die sich in diesem Schuljahr besonders um die Kinder aus der Ukraine gekümmert und mit ihnen Deutsch gelernt hat. Auch Frau Wagner vom BFZ haben wir verabschiedet sowie die Teilhabe-Assistentin Frau Schiche.  Vielen Dank für euer großes Engagement an der Windbergschule und alles Gute für die zukünftigen Aufgaben!!!

 

Allen ehemaligen Viertklässlern wünschen wir einen guten Start an ihrer neuen Schule und alles Gute für den weiteren Lebensweg!!! 

19.07. 2023     Ausflug der beiden dritten Klassen zum Vulkanpark Niedermoos

 

Am Ende des Schuljahres darf man es auch etwas entspannter angehen, nachdem man so fleißig gearbeitet und sich angestrengt hat. So haben sich die 3a und die 3b mit dem Bus und den Füßen auf den Weg nach Niedermoos gemacht, um im Vulkanpark miteinander nach Herzenlust spielen zu können: Sei es beim Minigolf, Schach oder auf der Hüpfburg. Auch die Tiere wurden bestaunt. Auf der Wanderung und beim Frühstück konnten die Kinder miteinander ins Gespräch kommen, das hat ihnen gutgetan.

Das Wetter spielte auch mit, sodass es ein richtig schöner Ausflug geworden ist.

Vielen Dank auch dem Unternehmen Jöckel dafür, dass wir den Park kostenfrei nutzen durften.

18.07. 2023     Aktion „ Sauberhafter Schulweg “

 

Der „Sauberhafte Kindertag“ findet jährlich im Rahmen der Umweltkampagne der Hessischen Landesregierung „Sauberhaftes Hessen“ statt. Ziel der Kampagne ist es, das Bewusstsein für eine intakte Umwelt, den Wert von Ressourcen und die Wichtigkeit von Abfallvermeidung zu schärfen. 

So starteten alle fünf Klassen der WBS, bestens ausgestattet mit Handschuhen, Müllzangen und -tüten,

um in den Straßen von Freiensteinau Müll aufzusammeln. Was insgesamt festgestellt wurde: In Freiensteinau liegt nur wenig Müll herum. Ein Kind meinte dazu: In der Großstadt sieht es viel schlimmer aus! 

Was aber sehr oft gefunden wurde, waren Zigarettenstummel: Hierbei ist zu bedenken, dass der giftige Mix einer einzigen Zigarettenkippe ausreicht, um 40 bis 60 Liter Grundwasser zu verunreinigen.

Den spektakulärsten Fund machte die Klasse 3a mit einem Autoreifen aus dem Bach sowie einem Feldhasenschädel.

Belohnt wurden die Kinder mit einem Eis, das entweder auf dem Pfarrhof, am neuen Eisautomaten, unterwegs oder auf dem Schulhof genossen wurde - und natürlich mit der Einsicht, dass der Müll der Umwelt schadet und zudem nicht schön aussieht.

Internet ABC-Prüfung

Am Montag, den 19.Juni fand unsere Internet ABC-Prüfung statt. Herr Weißmüller stellte uns einige Fragen zur Sicherheit im Internet. In unseren Teams sollten wir anschließend Informationen zum „Capybara“ und zum Museum „Wortreich“ suchen. Unsere Ergebnisse schickten wir ihm dann per E-Mail. Nach einer Woche überreichte er uns eine Urkunde – alle hatten bestanden und wir haben eine Menge gelernt!

Klasse 4

Unser Tagesausflug nach Frankfurt

Am Freitag, den 23.Juni trafen wir uns mit einigen Eltern um mit dem Zug nach Frankfurt zu fahren. Natürlich war Frau Hoormann auch dabei.

In Frankfurt fuhren wir mit der U-Bahn weiter zum Zoo. Wir liefen durch den Zoo und haben viele Tiere gesehen. Leider war der Katzendschungel und das Nachthaus geschlossen. Wir haben ein paar Schlangen gesehen. Die meisten fanden die Otter so süß, dass sie sie mitnehmen wollten. Auch die Pinguine und Robben gefielen uns sehr gut! Nach dem Rundgang hat uns Frau Hoormann noch ein Eis ausgegeben. Der Zooshop war leider viel zu teuer. Trotzdem hat uns der Zoobesuch viel Spaß gemacht.

Am Nachmittag besuchten wir gruppenweise das Dialogmuseum. Wir haben dort erlebt, wie es ist, wenn man blind ist. Zu Beginn bekamen wir Gehhilfen (Stöcke) und gewöhnten uns im Restlichtraum an die Dunkelheit. Als das Licht ausging, holte uns ein Guide ab und führte uns durch unterschiedliche Räume. Wir waren zum Beispiel in einem Park mit verschieden Böden, in einer Studentenwohnung, dem Markt und einer Straßenbahn. Zum Schluss bestellten wir uns in der Dunkelbar ein Getränk.   Es war ein unvergessliches Erlebnis für uns alle!

Klasse 4

 

Bundesjugendspiele 2023

 

Am Mittwoch, dem 28.06.2023 fanden an der Windbergschule zum letzten Mal die Bundesjugendspiele als Wettkampf statt. Bei bestem Wetter liefen die Kinder 50m, warfen den Schlagball und sprangen in die Sprunggrube.

Von den 47 teilnehmenden Mädchen erreichten 27 eine Sieger- oder Ehrenurkunde. Bei den 40 Jungen erzielten 14 diese Auszeichnungen.

Für ihren Einsatz wurden aber am Ende alle Kinder mit einer leckeren Kugel Eis belohnt.

Im kommenden Jahr finden die Bundesjugendspiele dann als Wettbewerb statt und werden den Kindern sicherlich auch wieder einen schönen Sporttag bescheren.

 

Radfahrausbildung im 4. Schuljahr

Vom 5. – 7. Juni fand an unserer Schule für die Kinder des 4. Schuljahres der praktische Teil der Radfahrausbildung statt. Zuvor hatten alle 21 Schüler*innen die theoretischen Grundlagen geübt.

Bei schönstem Frühlingswetter fuhren sie auf dem Schulhof und im Ort mit ihren eigenen Fahrrädern. Unsere FSJ`lerin, Eltern und Großeltern unterstützten die zwei Polizeibeamten. Es hat allen viel Freude gemacht und für mehr Sicherheit im Straßenverkehr gesorgt. Bei der Ausgabe der Fahrradführerscheine wurden einzelne Kinder mit sehr guten Ergebnissen mit einer Urkunde ausgezeichnet. Alle erhielten von der Gemeinde eine Fahrradklingel.

Vielen Dank allen Beteiligten!

Klasse 4a

 

"Seit Februar 2023 gibt es an unserer Schule die "Flug AG- alles rund ums fliegen". In der AG beschäftigen wir uns mit allen Sachen die fliegen können und auch warum Flugzeuge fliegen. Um zu sehen,dass Drohnen auch zu wichtigen Sachen eingesetzt werden können,haben die Rehkitzrettung eingeladen und auch das DRK Grebenhain mit ihrer Drohnenstaffel hat über ihre Arbeit berichtet. Unterstützt werden wir von einem ehemaligen Lehrer,welcher tolle Exprimentw zum Auftrieb mit den Kinder gemacht hat und von einem ehemaligen Piloten,der uns verschiedene Flugzeuge erklärt hat und uns nach Jossa an den Flugplatz eingeladen hat. Es werden auch selbst Flugzeuge gebastelt und neue Modelle ausprobiert. "
Die AG wird von Stefanie Schmidt von FaJuSo Schotten geleitet.  
 

24.05. 2023   Hessenweiter Bewegungstag

Am 24.05.23 fand an der Windbergschule ein Bewegungstag statt, der hessenweit an allen Schulen durchgeführt wurde. 

Gestartet wurde der Tag mit einem gemeinsamen Tanz alle Schüler in der Aula. 

Danach wanderte das 1. und 2. Schuljahr in den Wald. Es wurden Spiele und freie Angebote „Rund um das Thema Wald“ für die Schüler*innen angeboten. 

Das 3. und 4. Schuljahr führte unter der Anleitung von Frau Tietze ein „Ball über die Schnur Turnier“ durch. Die Kinder hatten viel Spaß und zeigten sowohl sportlichen Ehrgeiz als auch großen Teamgeist. Am Ende erhielt jede Gruppe als Wertschätzung ihres Einsatzes eine Urkunde.

Am Ende des Tages waren sich alle Kinder einig, dass der Tag ein voller Erfolg war und allen viel Spaß und Freude bereitet hat.

 

Bücherflohmarkt an der Windbergschule

 

Am Dienstag, den 23.Juni fand in der Aula ein Bücherflohmarkt statt. Da die frühere Gemeindebücherei ausgeräumt werden musste, überließ Herr Hoyer uns viele  Bilder- und Kinderbücher. Darunter befanden sich Klassiker wie zum Beispiel Geschichten von Astrid Lindgren, Märchenbücher und Sachbücher. Die Klasse 4 organisierte den Flohmarkt. Zuerst begrüßten sie die Vorschulkinder, bevor die Schüler- und Schülerinnen der einzelnen Klassen bedient wurden. Insgesamt wurde ein Erlös von 120 € erzielt. Mit diesem Geld werden dringend benötigte Spielgeräte und Spiele für unsere Pausen und die Betreuung gekauft. Vielen Dank an Herrn Hoyer, der Gemeinde und allen Beteiligten, die zu dem erfolgreichen Vormittag beigetragen haben. Sowohl den Käufern wie auch den Verkäufern hat diese Aktion viel Spaß gemacht.

                             Klasse 4 und Frau Hoormann

24.04. bis 28.04. 2023     Projektwoche mit dem Zirkus POMPITZ

 

Gleich nach den Osterferien konnten sich die Kinder der Windbergschule auf das tolle Zikusprojekt freuen. Eine Woche lang durften sie Zirkusluft schnuppern, mit den sehr professionellen Trainern und Trainerinnen Koepi, Markus Pitz, Jolinda Sonnenschein und Sarah des Zirkus POMPITZ für die sensationelle Aufführung am Freitag trainieren und etwas ganz Großes auf die Beine stellen. Dies haben auch der alte und neue Förderkreis mit vielen helfenden Händen schon im Vorfeld getan, Spenden gesammelt und alle organisatorischen Aufgaben für das Zirkusfest auf dem Schulhof erledigt.

 

Darum:

 

Vielen herzlichen Dank allen Menschen, die zu diesem gelungenen Event beigetragen haben!!!

Hierzu lesen Sie auch den Zeitungsartikel aus dem Lauterbacher Anzeiger:

LA_2023-04-26 export (1).pdf
PDF-Dokument [423.5 KB]

 

 

 

Unsere erfolgreichen Teilnehmer und Teilnehmerin an der Mathe-Olympiade: Joachim, Reyhan, Jonathan, Aaron, Gabriel und Mike. Jonathan und Aaron erreichten auf Kreisebene die Top Ten und dürfen in der nächsten Runde ihr mathematisches Können zeigen.

21.12. 2022   Stimmungsvoller weihnachtlicher  Ferienbeginn

 

Trotz der Erkältungswelle haben die Kinder der Klassen 1 bis 4 fleißig geübt, um die Weihnachtsferien stimmungsvoll zu beginnen. In der Aula zeigten die Schülerinnen und Schüler dann stolz, was sie so lange geprobt hatten: Den Beginn des kleinen Programmes machte die Klasse 1 mit dem Weihnachtsklassiker von Rolf Zuckowski " In der Weihnachtsbäckerei ". Ausgestattet mit Bäckerschürzen und -mützen sangen die Kinder das Lied und zeigten pantomimisch, wie man sich das Chaos in der Weihnachtsbäckerei vorzustellen hat.

Danach folgte Klasse 2 mit dem Gedicht " Karlo, der Kalte ", das das kurze Dasein eines Schneemannes, der Freundschaft mit einem Hund schloss, thematisierte. Anschließend sangen die Kinder das schwungvolle Lied " Winter-ABC ", in dem die Freuden und schönen Seiten des Winters - wie Schlittenfahren - beschrieben werden. Hoffentlich gibt es in den Ferien ein paar schöne Wintertage.

Die Klassen 3a und 3b las die Geschichte " Es klopft bei Wanja in der Nacht " vor; hier werden die nicht so schönen Seiten des Winters - Schneesturm - beschrieben, die aber auch etwas Gutes mit sich bringen können: 

Der Wanja schaut und nickt und lacht:

„Wir haben wirklich diese Nacht

gemeinsam friedlich zugebracht. –

Was so ein Schneesturm alles macht!“

Fuchs, Bär, Hase und ein Jäger haben die Nacht in Wanjas Häuschen friedlich verbracht, weil der Schneesturm sie zusammengeführt hatte. Die Bilder dazu wurden an der Leinwand gezeigt.

Klasse 4 folgte mit einem stimmungsvollen Lichtertanz: " Hambani Kahle - das Licht erleuchtet die Nacht ".

Zum Abschluss tanzten alle Kinder und Lehrerinnen zusammen das bekannte Lied mit dem Weihnachtswunsch: " Feliz Navidad ".

 

29.11. 2022    Das " Theater mittendrin "  präsentiert: Die Landmaus und die Stadtmaus

 

Ein aufregender Tag stand am 29.11. 2022 an: Endlich Weihnachtstheater in der Aula der Windbergschule! 
Dazu reiste das Fuldaer " Theater mittendrin " an und präsentierte uns das Stück " Die Landmaus und die Stadtmaus ", frei nach der Fabel von Äsop: Die Landmaus freut sich so sehr auf ihren Geburtstag und ihre Gäste. Aber außer der Stadtmaus kann niemand zum Geburtstag kommen. Die kommt ganz abgehetzt zur beschaulichen Geburtstagsfeier der Landmaus an und findet alles auf dem Land langweilig oder irgendwie komisch. Darum lädt sie die Landmaus in die Stadt ein. Dort ist alles neu und aufregend für die Maus vom Lande: Die Lichter, Geschäfte, die Geräusche und Gerüche. Alles faszinierend und gefährlich zugleich.

Der herumliegende Müll und die Fahrzeuge können schnell zur Todesfalle werden, das muss die Landmaus am eigenen Leib erfahren. Gut, dass sie von der Stadtmaus in letzter Sekunde gerettet und wieder aufgemuntert wird. Gut, dass es Freunde gibt. Die Landmaus möchte nach diesem Abenteuer wieder nach Hause und beide Mäuse versprechen sich, dass sie sich gegenseitig wieder besuchen werden-aber erst ist jetzt einmal die Stadtmaus wieder daran, hinaus auf's Land zu kommen.

Eine lustige, spannende und nachdenkenswerte Aufführung war das, in die die Kinder mit hineingenommen wurden, um Problemlösungen zu finden oder die beiden Mäuse zu unterstützen.

Die Kinder und Lehrerinnen hatten viel Spaß an der Vorführung. 
Vielen Dank an das " Theater mittendrin ", das uns an diesem vorweihnachtlichen Schultag so viel Freude bereitet hat!

 

10.11. bis 30.11. 2022 SMOG - Schule Machen Ohne Gewalt

 

Die 3. und 4. Klassen der Windbergschule haben an vier Terminen an einem Coaching durch Frau Wenzel von SMOG teilgenommen.

 

Was ist SMOG?

 

Auf der Website des gemeinnützigen Vereines smogline.de ( Zugriff am 07.12. 2022 ) wird das Projekt kurz erklärt:

 

Immer wieder rücken spektakuläre Vorkommnisse die Themen Gewalt und Sucht im Zusammenhang mit Schulen und Kindergärten in den Mittelpunkt der öffentlichen Diskussion. Vor dem Hintergrund der zahlreichen Initiativen und Maßnahmen, die aber bisher vor Ort in der Regel nicht in eine Gesamtkonzeption eingebunden sind, hat „SMOG“ nach Wegen gesucht, wie Schulen und Kindergärten dem Problem begegnen können, insbesondere was mit einem Gesamtkonzept konkret für die Kinder und Jugendlichen getan werden kann. Vermehrt tritt eine gesamtgesellschaftliche Betrachtung von Gewalt und Sucht in den Vordergrund. Die Rolle der Familie wird in diesem Zusammenhang immer deutlicher herausgestellt.

„SMOG“ wurde im Jahr 1999 als ein Projekt der Polizei, des Jugendamtes und des Staatlichen Schulamtes im Vogelsbergkreis in Hessen initiiert und im Jahr 2001 auf Osthessen ausgedehnt. Es wird seit Februar 2002 ganz  wesentlich getragen und weiterentwickelt durch den Verein SMOG e.V., Schlossbergweg 4, 36286 Neuenstein-Saasen.

 

Die Kinder der WBS haben geübt, wie man reagiert, wenn man angesprochen wird oder wie man Hilfe holt, wenn man Angst bekommt. Außerdem lernten sie, dass es manchmal richtig und wichtig ist, laut zu schreien. Genaues Beobachten wurde geübt, aber auch, dass man im Umgang mit dem Internet sehr vorsichtig sein sollte. Gute und schlechte Gefühle wurden reflektiert mit dem Hinweis, dass man sich oft sehr gut an seinem Bauchgefühl orientieren kann. Die Kinder lernten die Notrufnummern kennen und übten mit einem echten Polizisten, wie man in Notfällen richtig telefoniert.

Es waren sehr gesprächsintensive Stunden, die aber immer wieder mit praktischen Übungen oder Rollenspielen aufgelockert wurden.

 

Vielen Dank an Frau Wenzel von SMOG, die diese schwierigen Themen so kindgerecht, einfühlsam und lebensnah mit den Kindern besprochen hat.

Unsere erste Lesenacht

Am Sonntag, dem 20.11.2022 

 

Wir haben in der Aula uns versammelt, und danach sind wir in die Turnhalle gegangen und haben Spiele gespielt. Und alle hatten großen Hunger, dann sind wir in die Küche gegangen, und wir haben zu Abend gegessen. Dann sind wir in die Aula gegangen, und fast alle Kinder haben ein Buch vorgelesen. Und dann mussten wir zuhören. Dann sind wir in die Schlafsäcke gegangen und haben geschlafen. Am nächsten Morgen sind fast alle gleichzeitig aufgewacht. Und dann sind wir in die Küche gegangen und haben gefrühstückt. 

Von Nina Klasse 2

 

Unsere erste Lesenacht

 

Sonntag, 20.11.2022, wir sind in die Aula gegangen und haben unsere Schlafsachen in die Aula getan. Dann sind wir in die Turnhalle gegangen. Aber wir haben nach der Turnhalle großen Hunger gehabt. Also sind wir in die Küche gegangen. Wir haben zu Abend gegessen. Dann sind wir in die Aula gegangen. Wir haben unsere Schlafanzüge angezogen. Dann sind wir ins Bett gegangen. Wir haben gelesen. Mein Buch hieß „Stupsi das Schaf“.

Von Fine Klasse 2

 

Unsere erste Lesenacht

 

Sie war am Sonntag, dem 20.11.2022. Wir haben uns in der Aula getroffen. Danach sind wir in die Turnhalle und haben Spiele gespielt. Dann sind wir in die Küche gegangen und haben zu Abend gegessen. Nach dem Abendessen sind wir Zähneputzen gegangen. Danach sind wir in die Aula gegangen und haben unser Buch vorgetragen. Und irgendwann haben wir geschlafen. Am nächsten Tag haben wir in der Küche gefrühstückt.

Von Emily Klasse 2

 

 

 

Diese AGˋ s werden im Ganztag im ersten Schulhalbjahr angeboten:

 

 

AG „Der Natur auf der Spur“  Dienstag 1.-4. Schuljahr 

Wir arbeiten in der Natur, wir pflegen unsere Umwelt und untersuchen alles was rund um uns lebt und wächst. Wenn du Lust hast, etwas über die Natur zu erfahren, dann bist du in dieser AG richtig. 

 

AG „Zumba Kids“  Dienstag   2.3.4. Schuljahr

Zumba Kids ist nicht nur tanzen, sondern viel mehr: Bewegungs- und Musikelemente werden miteinander kombiniert und gleichzeitig wird ein Gemeinschaftsgefühl geschaffen. Es sind coole, energiegeladene Dance-Partys und bieten eine Fülle gezielt für Kinder entwickelte Fitness-Choreographien zu der Musik, die Kinder lieben, wie Hip-Hop, Reggaeton, Cumbia und mehr.

 

AG „Erste Hilfe“    Mittwoch 3.4. Schuljahr

Hast du Lust zu lernen, wie man anderen Menschen helfen kann? Magst du erkunden, was in deinem Körper so passiert? Dann ist die Erste-Hilfe-AG genau das Richtige für dich! Hier lernst du auch, wie man Verbände macht und Pflaster klebt.

 

AG „Abenteuer“ 1.2. Klasse  Mittwoch 14.00 Uhr bis 15.20 Uhr         
Ab nach draußen! Bei Sonne, Regen, Wind und Schnee wollen wir die umliegende Natur mit allen Sinnen erleben. Lasst uns gemeinsame Bauwerke, „natürliche Dinge“ und Erlebnisse erschaffen und nebenbei noch einiges über Wald, Wiese und heimische Tiere erfahren. Wenn du gerne in der Natur (auch bei „Wind und Wetter“), fit und voller Energie bist und Lust auf spannende Abenteuer hast, dann bist du hier genau richtig.

 

AG „Computer“ Mittwoch  3.4. Klasse                                      
Das kannst du machen: Im Internet surfen, Bilder selbst gestalten oder verändern, Lernprogramme bedienen, Texte schreiben und gestalten, Videos schauen und Texte hören, Spiele spielen und noch mehr. Die Arbeit am Computer macht viel Spaß und gleichzeitig lernst du dabei auch, wie du den Computer sinnvoll benutzen kannst

 

AG „Ernährungsbildung u. Kochen“  Donnerstag 3.4. Schuljahr

 

In lockerer Atmosphäre werden einfache leckere Gerichte mit natürlichen Lebensmitteln zubereitet. Rezepte mit Getreide, Gemüse, Obst und Milch (ohne Fleisch, Fisch, Eier).                      Wir üben den praktischen Umgang mit Lebensmitteln und Küchengeräten. Die Ernährungspyramide und wichtige Lebensmittelgruppen lernen wir kennen.

 

 

08.11. 2022     Sport- und Spielfest der 2. und 3. Klassen

 

Die grauen Novembertage vertreibt man sich am besten mit Aktivität. So starteten die Kinder des 2. und 3. Schuljahres in die zweite Novemberwoche mit einem Spiel- und Sportfest, das vielfältige sportliche Aktivitäten und natürlich viel Spaß bereithielt: Nach dem Aufwärmen gab es einen Staffellauf. Danach sammelten die Kinder für ihre Mannschaft Punkte an verschiedenen Stationen: Turmbau aus Bananenkisten, Hindernisparcours mit dem Rollbrett, Zielwerfen, Seilhüpfen, Klettern, Hindernislauf.

Den Abschluss bildete ein Ball-über-die-Schnur-Turnier.

Alle Punkte, die die Kinder für ihre Mannschaft gesammelt hatten, wurden addiert- daraus ergab sich ein knapper Sieger mit 26 Punkten, die anderen drei Mannschaften erzielten jeweils 24 Punkte. So gab es nun einen ersten Platz für die rote Mannschaft und einen zweiten Platz, den sich die blaue, gelbe und grüne Mannschaft teilten. 
Danke für dei Vorbereitung und Durchführung dieses Festes und für diesen Helfer und Helferinnen, durch die solche Aktionstage erst möglich werden.

Ausflug ins Schwimmbad Klasse 2

 

Am 17.10.2022 starteten wir zu unserem zweiten Ausflug ins Hallenbad nach Gedern. Ganz kurzfristig hatte sich dort eine freie Schwimmzeit für uns ergeben. Und genauso kurzfristig erklärten sich 4 Elternhäuser bereit, mit uns dorthin zu fahren. Vielen leiben Dank noch einmal an euch!

Im Hallenbad in Gedern machten wir erst einmal ein Aufwärmspiel im Wasser. Dann bildeten wir zwei Gruppen, eine für die Schwimmer, eine für die Nichtschwimmer. In den Gruppen sind wir geschwommen, gesprungen, haben getaucht, mit Schwimmbrettern und Schwimmnudeln gearbeitet und die Rutsche ausprobiert. 

Und dann gab es für alle Kinder eine Wasserfreizeit. Da konnten wir tauchen, springen, schwimmen, rutschen und all das machen, was uns im Wasser Spaß bereitet. Da war für jeden etwas dabei. Vor allem aber war toll, dass wir als Klasse das Schwimmbad ganz für uns alleine hatten und gemeinsam so richtig schön herumtoben konnten. Vielen Dank auch noch einmal an den Schwimmmeister Andreas Luft aus Gedern, der uns bei diesem Ausflug tatkräftig unterstützte.

Das war ein richtig guter Tag für uns.

Klasse 2

 

27.09. 2022   Erntedankgottesdienst in der Freiensteinauer Kirche

 

Statt der Schulanfangsgottesdienste, die üblicherweise  in der ersten Schulwoche stattfinden, wurde nun ein Erntedankgottesdienst mit den Kindern zusammen gestaltet.

So konnten sich die Kinder zur Vorberietung des Gottesdienstes mit den Themen " Ernte, Natur, Danke sagen " beschäftigen und dann zum Ausdruck bringen. Die Klasse 3a beschäftigte sich mit dem Staunen, über das, was in der Natur so geschieht und gestaltete damit die Einstimmung zum Gottesdienst. Die Klasse 4 stellte in einem Stegreifspiel dar, was und welche Arbeitsschritte notwendig sind, um ein Brot beim Bäcker kaufen zu können. Anschließend trug die Klasse 3b den Psalm 104 vor, der das Staunen über die Natur und den Dank an Gott  für die reichen Gaben zum Ausdruck brachte.

Die Kinder der Klasse 2 berichteten, wofür sie dankbar sind und brachten diese Erntegaben zum Altar.

Im Gottesdienst hatten die Kinder der WBS auch die Gelegenheit, den puren Geschmack von Brot zu erschmecken. Außerdem konnten sie in Liedern und Gebeten Gott für das danken, was für Viele selbstverständlich erscheint.

Zum Abschluss fügten alle Klassen das Wort DANKE aus Puzzleteilen zusammen, das auch im Gemeindegottesdienst zu Erntedank sichtbar sein soll.

 

Vielen Dank an unsere Pfarrerin Frau Wiemer und die Organistin Frau Kautenburger, die den Gottesdienst gestaltet und begleitet haben.

Ferienspiele an der WBS

Während der letzten Ferienwoche wurden an der Windbergschule im Rahmen der Ganztagsbetreuung die Ferienspiele angeboten.

Es gab Vieles zu erleben: Ein Tag in der freien Natur mit Försterin Anja Gottlieb wurde ebenso angeboten wie eine Bildhauerwerkstatt mit dem Werkstoff Ytong, Kochen, Trickfilme erstellen, ein Besuch beim Biohof Pöhl sowie eine Wanderung rund um Freiensteinau. Auch für Spiel- oder Bastelangebote wurde gesorgt.

Auch wenn die Kinder nun eine Woche früher in der Schule waren, so hatten sie doch viel Spaß an den Angeboten und am Wiedersehen mit ihren Freundinnen und Freunden.

 

Vielen Dank sei allen Unterstützern gesagt, durch die diese Angebote erst möglich wurden: Bianca Muth, Cornelia Schöniger, Nadja Schleich, Carolin Bien, Thomas Müller, Anja Gottlieb, dem Biohof Pöhl und dem Küchenteam der Kindertagesstätte " Arche Noah "!!!

Druckversion | Sitemap
© Windbergschule Freiensteinau