Windbergschule Freiensteinau Grundschule im Blauen Eck
Windbergschule Freiensteinau                            Grundschule im Blauen Eck

Hier finden Sie uns

Windbergschule Freiensteinau
Am Sonnenhügel 10
36399 Freiensteinau 

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an: +49 6666 919080 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Sprechzeiten im Sekretariat

Montag:  7.30 Uhr bis 11.00 Uhr

 

Dienstag bis Donnerstag:

7.30 Uhr bis 12.00 Uhr

Leitfaden der Wbs

Die wichtigsten Informationen rund um unsere Schule finden Sie hier:

Leitfaden.pdf
PDF-Dokument [991.7 KB]

Aktuelles in Kürze

    Betreuung

Dienstag, Mittwoch, Donnerstag

bis 15.30 Uhr, nähere Infos

          Hier

 

Schuljahr 2017 / 2018

 

Was? Wann?              Wer?                     
Schulbeginn

 

14.08. 2017                         

            Klassen 2 bis 4
Einschulung                  

15.08. 2017

            Klasse 1

 

 Jugendverkehrsschule      16.08. bis 23.08. 2017            Klassen 4a und 4b

 

 Brot backen                      20.09. 2017

 

 Abendbasar                      23.09. 2017                              Klasse 3

 

 Apfelpressen                    25.09. 2017                               Klasse 3

 

 Sport- und Spielfest          08.11. 2017                              Klassen 1 und 2

   

 ABC-Fest                         15.11. 2017                               Klasse 2b

 

 ABC-Fest                         17.11. 2017                               Klasse 2a

 

 Historisches                     23.11. 2017                               Klasse 3

 Klassenzimmer

 

 Theaterausflug                  01.12. 2017                             alle Klassen

 

 Brennballturnier OWS       06.12. 2017                             Klassen 4a und 4b

 

 Ausflug Planetarium          15.12. 2017                             Klasse 3

 

 Weihnachtsfeier                15.12. 2017                             Klasse 4b

 

Weihnachtsfeier                  19.12. 2017                            Klasse 1

 

 Weihnachtsfeier                 21.12. 2017                            Klasse 4a

 

Schülerkonzert in der

Landesmusikakademie        27.3. 2018                             Klassen 3 und 4

Schlitz

 

 Projektwoche                   16.04. bis 20.04. 2018             alle Klassen

 

 Lernstandserhebungen      16.04.  bis 04.05. 2018          Klasse 3

                                             ( 4 Tage )

 

Projekttag Übergang           26.04. 2018                             Klasse 4a

 

Ball-über-die-Schnur-          08.05. 2018                             Klassen 3 und 4

Turnier

 

 Klassenfahrt                     14.05. bis 18.05. 2018             Klassen 4a und 4b

 

 Schwimmfest                    06.06. 2018                             Auswahl

 

Projekttag Übergang           07.06. 2018                             Klasse 4b

 

Antolin-Ehrung                   07.06. 2018                             Auswahl Kl. 2-4

Aktivitäten, Projekte, Ausflüge

21.06. 2018   Ergebnisse der Bundesjugendspiele

 

Bei den Bundesjugendspielen hat sich jedes Kind besonders angestrengt.

Die erfolgreichsten Kinder erhielten Sieger- und Ehrenurkunden:

Diese Kinder erhielten Siegerurkunden
Sie freuten sich über die Ehrenurkunden

14.06. 2018   Bundesjugendspiele

 

Wie in jedem Jahr finden kurz vor den Sommerferien die Bundesjugendspiele statt. Hier messen sich die Kinder im Weitwurf, 50m-Lauf und Weitsprung. Alle Schüler haben sich besonders angestrengt. Vielen Dank an alle Eltern und Mitarbeiter der WBS, die zum Gelingen der Bundesjugendspiele ihren Beitrag geleistet haben.

 

07.06. 2018 Siegerehrung des Antolin-Wettbewerbes

 

Am 07.06. 2018 sind wir um 9.30 Uhr mit dem Bus an der Schule losgefahren. An der OWS gab es einen Halt, weil dort noch Kinder eingestiegen sind. Dann sind wir in Alsfeld an der Gerhart-Hauptmann-Schule ausgestiegen und in die Turnhalle gegangen. Dort hat uns ein Mann begrüßt. Danach kam Thommi Baake und hat uns aus seinen Büchern vorgelesen und mit uns gesungen. Und dann hatten wir Pause. Wir konnten uns Käsestangen, Brezeln und Getränke holen. Danach haben wir unsere Urkunden verliehen bekommen. Um 11.30 Uhr sind wir wieder weggefahren, haben auf dem Rückweg an der  OWS wieder die Schüler herausgelassen und sind zur 6. Stunde wieder an der WBS angekommen. Es war ein schöner Tag für mich.

 

Hannah, Klasse 4a

06.06. 2018   Das Schwimmfest

 

Es war Morgen und wir trafen uns um 7.55 Uhr an der Schule. Alle Kinder waren schon aufgeregt. Der Bus traf ein und wir setzten uns auf unsere Plätze. Später trafen wir am Schwimmbad ein und versammelten uns am Eingang. Wir betraten das Freibad in Lauterbach und zogen uns um. Zuerst begrüßte uns der Veranstalter. Er erklärte uns die Spielregeln. Dann ging es los, beim ersten Spiel transportierten wir Wasser mit einem Schwamm von Eimer zu Eimer, wir belegten den 1. Platz. Das nächste Spiel war

" Pendelstaffel " , da wurden wir Zweiter.

Das Spiel danach war " Zielwurf ". Danach kam Rückenschwimmen und wir wurden Erster. Das letzte Spiel war das " Speedrutschen ". Wir hatten nach der Siegerehrung Freizeit bis 12.15 Uhr und dann fuhren wir wieder zurück zur Schule.

 

Sebastian, Klasse 4a

14.5. bis 18.5. 2018   Klassenfahrt nach Hilders

 

Eine ganze Schulwoche lang waren die beiden vierten Klassen auf Klassenfahrt im Thomas-Morus-Haus bei Hilders. Hier konnten die Kinder viel erleben: Gemeinschaft, Abenteuer, Sport und Spiel, Basteln, eigene Grenzen erfahren und auch für sich selbst verantwortlich sein.

Am Tag der Anreise stand neben dem Einrichten der Zimmer noch das Erkunden des Geländes mit einem Haus-und Geländespiel auf dem Programm. Der nächste Tag stand unter dem Thema " Steinzeit ": Hier wurden die Kinder in Steinzeitsippen eingeteilt und sollten über den Vormittag Hütten bauen, einen Tanz einstudieren, Werkzeuge basteln, Höhlenzeichnungen mit Naturfarben herstellen usw. Nachmittags fanden die Olympischen Spiele der Steinzeit statt, bei denen Geschick, Schnelligkeit und Kooperation gefragt waren.

Abends wurden T-Shirts gefärbt und mit dem Abschiedslogo bemalt.

Der dritte Tag fand beim aus dem hr-Fernsehen bekannten Rhönschäfer Weckbach statt, der uns seine Tiere zeigte und viel Wissenswertes über die Rhönschafe erzählte. Anschließend ging es ins Schwimmbad nach Hilders. Am Donnerstag begannen die Kinder das Schaf " Rhönhilde " aus Knöpfen zu nähen und nachmittags wanderten wir zur Ruine der Auersburg. Am Abend gab es eine Grillparty und die Kinder durften versuchen, mit Feuersteinen ein Lagerfeuer zu entzünden, um dann Stockbrot und Marshmallows

( Mammutspeck ) zu rösten

Am Freitag ging es nach dem Packen, Aufräumen und Saubermachen wieder zurück nach Freiensteinau, wo uns die Eltern sehnsüchtig erwarteten.

Vielen Dank an die männliche Begleitperson Kerry Hau, der sich extra für diese Woche freigenommen hatte.

15.05. 2018   Unser Projekttag „Wasser“

 

Einen besonderen Tag erlebten die Kinder der 3. Klasse der Windbergschule Freiensteinau am 15.05.2018. Sie wurden von über 100 Schulklassen von der ovag Energie AG (oberhessische Versorgungsbetriebe AG) ausgelost und gewannen einen Projekttag „Abenteuer Wasser“. In Zusammenarbeit mit der Hessischen Gesellschaft für Naturschutz und Ornithologie (HGON) kam Frau Oberling für einen Tag nach Freiensteinau, um mit der Klasse eine Reise durch die Welt des Wassers zu unternehmen.

Im Klassenraum stellte sie sich vor und gab den Schülerinnen und Schülern viele interessante Informationen. Sie lernten zum Beispiel, dass nur 3 % aller Wasservorkommen der Erde Süßwasser sind. Deshalb überlegte sie gemeinsam mit den Kindern, wie man sparsam mit unserem wertvollen Wasser umgehen kann.

Mit Experimenten wurde der Wasserkreislauf veranschaulicht, ausprobiert, welche Gegenstände schwimmen und Kressesamen wurden gesät.

Ausgestattet mit Keschern, Plastikschalen, Pinseln und Becherlupen wanderte die Klasse mit der Wasserexpertin und ihren Lehrern zu einem nahegelegenen Weiher und Bach. Dort suchten sie Wassertiere, beobachteten sie und legten sie wieder zurück in die Gewässer. Viele Kaulquappen, aber auch Rückenschwimmer, Köcherfliegenlarven, Steinfliegen- und Eintagsfliegenlarven, Schnecken, Krebse, Frösche und ein Fisch wurden beobachtet. Frau Oberling stellte fest, dass der Bach eine sehr gute Wasserqualität hat.

Am Spielplatz machten die Schulkinder zwischendurch Picknick.

Im Klassenraum beendeten sie den Projekttag und Frau Oberling baute mit ihnen eine Wasserkläranlage aus Bechern mit unterschiedlichen Materialien.

Dieser Schultag war sehr interessant und kurzweilig. Er wird den Drittklässlern bestimmt lange in Erinnerung bleiben.

08.05. 2018    Ball über die Schnur-Turnier

 

Wie in jedem Jahr findet nach den Osterferien das Ball über die Schnur-Turnier der 3. und 4. Klassen statt.

Nach spannenden Spielen standen die Sieger fest:

26.04. 2018    Projekttag: Übergang in die weiterführende Schule

 

Bald werden die Viertklässler unsere WBS verlassen und in eine weiterführende Schule gehen.

Komische Gefühle begleiten unsere " Großen ", die bald wieder die Kleinsten sind: Wie werden die älteren Schüler mit uns umgehen? Wie finde ich mich in der neuen Schule zurecht? Wo bekomme ich Hilfe her, wenn ich sie benötige? Wie erkenne ich Gewalt? Was mache ich, wenn ich Gewalt beobachte oder selbst Opfer werde? Wie gehe ich mit den "sozialen Netzwerken " vernünftig um?

Diese Themen wurden zusammen mit Thomas Müller von der Schulbezogenen Jugendsozialarbeit intensiv besprochen und mit Übungen und Spielen umgesetzt.

 

Danke an Herrn Müller, der diesen Tag vorbereitet und durchgeführt hat.

Projektwoche mit dem Zirkus Pompitz 16.4. bis 20.4. 2018

 

Während der Projektwoche trainierten die Kinder 3 Stunden mit den Pompitz-Trainern, in den anderen drei Stunden wurden in den Klassen beispielsweise Laubsägearbeiten, Mosaikkugeln, Nagelherzen oder Clowns aus Papier hergestellt. Außerdem wurden die Hochbeete im Schulgarten neu bepflanzt und eine Bienenwiese neben dem Schulhof eingesät.

 

Vom 16. bis 20. April 2018 fand an unserer Schule die Projektwoche mit dem Zirkus Pompitz statt.

Ich war in der Artisten-Gruppe.

Wir waren von der ersten bis zur sechsten Stunde in der Schule. Drei Stunden hatten wir Unterricht bei Frau Hoormann und drei Stunden beim Zirkus. Ich wurde von meinen Trainern Nika und Piet trainiert. Ich lief auf einer Kugel. Manche liefen auf einem Drahtseil. Auf der Kugel jonglierte ich einen Teller. Am Freitag war die Aufführung. Es gab eine Schulparty. Der KV Kikiriki hat Getränke verkauft. Der Förderverein hat Würstchen verkauft und die Lehrer haben Popcorn verkauft. Die Eltern haben Pizza verkauft. Es hat mir sehr gut gefallen!!!

 

Emily, Klasse 3

 

 

In unserer Projektwoche an der Windbergschule vom 16.4. bis 20.4. 2018 war ich Jongleur. Meine Trainerin war Jolinda. Das Training hat Spaß gemacht. Vor der Aufführung war ich aufgeregt und nach der Aufführung war ich froh, dass ich es hinter mich gebracht hatte. Vielen Dank!

 

Sarah, Klasse 4a

 

 

In unserer Projektwoche in der Windbergschule hatten wir alle zusammen eine supercoole Show. Ich war der erste Clown der 1000kg-Clowns. Meine Trainerin Jolinda war supernett. Am besten hat mir der Pompitz-Boogie gefallen.

 

Colin, Klasse 4a

HERZLICHEN DANK AN ALLE, DIE DIESE PROJEKTWOCHE MÖGLICH GEMACHT HABEN!!!!

13.03. 2018       Unser Rathausbesuch

 

Am 13. März gingen wir zum Rathaus. Dort haben wir uns mit Herrn Spielberger, unserem Bürgermeister, in einen Raum gesetzt. Wir erfuhren, dass über 50 Personen an der Gemeinde arbeiten. Dann haben wir unsere Wünsche und Fragen vorgelesen. Der Bürgermeister hat fast alles aufgeschrieben. Er war mit manchen Sachen gleicher Meinung wie wir.

 

Der Bürgermeister hat eine Frau und hat in Gunzenau ein Haus gebaut. Ich habe ihn gefragt, ob im Reichloser Wald der Müll entsorgt werden darf. Er hat es sich notiert. Am Ende haben wir einen Apfel und ein Hanuta bekommen. Er hat uns dann noch einmal das Gebäude gezeigt. Dann waren wir auch beim Passamt. Dort haben wir uns im Computer gesucht. Die Frau im Passamt hat uns einen Pack Gummibärchen und eine kleine Tüte Popcorn geschenkt, dazu noch ein Kaubonbon. Auf dem Hin- und Rückweg hat es die ganze Zeit geregnet.

 

Tobias, Klasse 3

 

 

Einer meiner Wünsche ist, dass zwischen Holzmühl und Freiensteinau ein Radweg gebaut werden soll.

Weil wir sooo lieb waren, haben wir Hanutas und Äpfel bekommen.

Danach haben wir mit Herrn Spielberger eine Erkundungstour durch die Gemeindeverwaltung gemacht. Eine der Mitarbeiterinnen heißt Frau Hofmann. Sie hat unsere Geburtstage im Computer eingegeben und uns die Bilder des Reisepasses gezeigt.

Dann sind wir zur Schule zurückgelaufen.

 

Liam, Klasse 3

27.02. 2018        Ausflug in die Landesmusikakademie Schlitz

 

Am 27. 02. 2018 fuhren die 3. und beide 4. Klassen nach Schlitz in die Hallenburg, in der die Landesmusikakademie ihren Sitz hat. Dort trafen wir auf viele Schüler anderer Schulen, die das Schülerkonzert des Kammerorchesters Frankfurt anhören wollten. Zuerst wurde ein Gruppenfoto von allen Kindern und dem Sponsor gemacht, das in die Zeitung kommen sollte.

Im Konzertsaal hatten die Freiensteinauer Kinder sehr gute Plätze, von denen sie alles gut verfolgen konnten. Das Kammerorchester stellte zunächst die Instrumente vor, mit denen der " Winter " aus Vivaldis

" Vier Jahreszeiten " gespielt werden sollte.Dies hat auch sehr gut zum starken Frost gepasst, der an diesem Tag herrschte. Zu jedem Abschnitt des Stückes wurden anschauliche Erklärungen gegeben, so z.B. wie das Zähneklappern, das vorsichtige Gehen über Eis, der Nordwind oder die tanzende Eisfee in musikalischen Motiven verarbeitet wurde. Sehr schön war auch, dass die Kinder diese musikalischen Motive mit Bewegungen begleiten konnten. Zum Schluss gab es ein gemeinsames Lied des Orchesters mit den Kindern, das den Winter doch endlich austreiben sollte.

 

06.12. 2017       Brennballturnier an der OWS

 

Traditionell findet am Nikolaustag das Brennballturnier der vierten Klassen aus Freiensteinau, Grebenhain, Herbstein und Engelrod an der Oberwaldschule statt. Hiermit soll den Viertklässlern die Gelegneheit gegeben werden, die Schule kennenzulernen, die sie ab dem nächsten Schuljahr evtl. besuchen werden.

In der Turnhalle erwartete die Kinder ein Brennball-Parcours mit Hindernissen. Die Kinder aus den verschiedenen Schulen wurden in gemischte Gruppen aufgeteilt und dann begann ein spannendes Turnier.

Die Abgängerklasse 10Rb hatte sich für die Turnierteilnehmer noch etwas Besonderes ausgedacht: Sie bewirtete die Kinder mit Waffeln und Punsch und hatte auch noch für jeden Teilnehmer einen Schokoladen-Nikolaus parat. Es war eine schöner und spannender Vormittag, der von der OWS toll organisiert wurde.

Advent in der Windbergschule

In der Adventszeit finden montags für alle Kinder in der Aula Adventsfeiern statt. Jede Klasse ist daran beteiligt und präsentiert Gedichte, Lieder oder ein Theaterstück.

Am 04.12. waren die beiden zweiten Klassen mit dem Gedichte " Das Nikolaus-ABC " und dem Lied

" Ritscheratsche Rodelbahn " sowie die Klasse 4b mit dem Theaterstücke " die Nachbarin vom Nikolaus " beteiligt. Zusammen sangen alle Kinder das Lied " Lasst uns froh und munter sein ", um den Nikolaus daran zu erinnern, dass er in dieser Woche bitte auch nach Freiensteinau kommen soll.

Am 11.12. 2017 gestaltete das 1. und das 3. Schuljahr die Adventsfeier. Die erste Klasse stimmte passend zum Wetter " Schneeflöckchen, Weißröckchen " an, es folgte das Gedicht " Hilfe für Frau Holle ". Wie schön so ein Rodeltag ist, davon sangen die Kinder im " Rodellied ". Das Gedicht " Der kalte Karlo "  berichtete über die Freundschaft eines Hundes mit dem Schneemann, die durch den Frühling leider beendet wurde. Der Klassiker " In der Weihnachtsbäckerei " durfte natürlich nicht fehlen und wurde von vielen Kindern im Publikum mitgesungen. Die Erstklässler beendeten ihren Auftritt mit dem Gedicht

" Nikolaus, Nikolaus-packe deine Taschen aus ".

Es folgte das dritte Schuljahr mit einem Lichtertanz zu " Hamba Nikahle ", der für eine gemütliche Stimmung in der Aula sorgte. Danach zeigte eine kleines Anspiel den Streit der Kerzen am Adventskranz darüber, welche als Erste angezündet werden darf.

Nach dem Schulausfall am Montag fand die folgende Adventsfeier am 19.12. 2017 statt. Diese wurde von den beiden vierten Klassen gestaltet. Die Klasse 4a hatte das Theaterstück " FSDW - Freiensteinau sucht den Weihnachtsmann " einstudiert: Der Weihnachtsmann hatte zu viele Kekse genascht und war deshalb nicht in der Lage, seinem Job ordentlich nachzukommen. Das Rentier hatte die zündende Idee; es schlug vor, einen Weihnachtsmann unter den Kollegen in der Windbergschule zu casten. Das endete letzlich darin, dass alle in der WBS Beschäftigten genommen wurden, da alle zusammen dem Weihnachtsmann am besten helfen konnten.

Beide vierten Schuljahre zusammen sangen das " Racke-dicke-ducke-Lied ".

02.12. 2017       Weihnachtstheater " Der Zauberer von Oz "

 

Am 02.12. 2017 veranstaltete die WBS mit allen Klassen eine Theaterfahrt in das Schlosstheater Fulda.

Dort schauten wir uns das Theaterstück " Der Zauberer von Oz " an.

In diesem Stücke geht es um das Mädchen Dorothy, das mit seinem Hund Toto durch einen Wirbelsturm in das Land Oz gerät. Dort trifft es auf die Vogelscheuche, den Blechmann und den feigen Löwen. Sie wollen alle zum Zauberer von Oz, der ihnen ihre Wünsche erfüllen soll: Dorothy und Toto wollen nach Hause, die Vogelscheuche möchte Verstand haben, der Blechmann ein Herz und der Löwe möchte mutig werden.

Beim Zauberer angekommen, verlangt dieser, dass Dorothy und ihr Gefolge die böse Hexe töten.

Dies gelingt durch einen Zufall und so gehen sie wieder zum Zauberer, der ihnen gesteht, dass er ein Hochstapler ist. Am Ende dieses Abenteuers stellt sich heraus, dass die Vogelscheuche mehr Verstand hat, als sie glaubt, der Löwe sehr viel Mut zeigte und der Blechmann doch ein Herz mit Gefühlen hat. Schließlich gelingt es auch Dorothy, Toto und dem falschen Zauberer in ihr Heimatland Kansas zurückzukehren. Besonders schön fanden die Kinder die Bühnendekorationen, z.B. den Regenbogen, der mit viel Applaus bedacht wurde.

 

Zugriff am 07.12. 2017 http://www.fuldaerzeitung.de/regional/fulda/15-11-familienvorstellungen-im-schlosstheater-das-neue-programm-BL7159715
Das Schreiben auf Schiefertafeln ist schon eine Herausforderung

23.11. 2017   Ausflug in das Hohhaus-Museum: Historisches Klassenzimmer

 

 

Ein Tag in der Schule wie früher

 

Heute, am 23.November 2017, fuhr unsere 3. Klasse mit einem Bus nach Lauterbach. Dort gingen wir in das historische Klassenzimmer im Hohhaus-Museum.

Es war wie früher eingerichtet und bis zu 80 Kinder wurden in einem Klassenzimmer unterrichtet. Herr Beerbaum, unser Lehrer dort, hat uns viele Gegenstände gezeigt, wie den Griffelkasten und den Rohrstock. Es gab Ranzen für Jungen und Mädchen. Mir wurde als Strafe an den Ohren gezogen. Ich fand am besten, dass Jannis Krick Harmonium gespielt hat. Naya-Sue, Finn und ich mussten die ganze Zeit lachen.

Zum Schluss waren wir in der Eisdiele.

Der Ausflug hat mir sehr viel Spaß gemacht.     

     

 Lea, Klasse 3

 

 

Ein Tag in der Schule wie früher

 

Heute, am 23.November 2017, fuhr unsere 3. Klasse mit einem Bus nach Lauterbach. Dort gingen wir in das historische Klassenzimmer im Hohaus-Museum.

Dort haben wir eine Schulstunde wie sie früher war gemacht. Wir haben ein Heft mit den Buchstaben der alten deutschen Schrift geschenkt bekommen. Auf einer Schiefertafel haben wir wie vor 60-80 Jahren geschrieben. Es hab sogar ein Tintenfass. Der Lehrer hieß Günter Beerbaum.

Nach der Schulstunde waren wir noch im Museum. Dort gab es Jägergewehre, getöpferte Sachen, eine alte Babywiege und Schaukelpferde.

Zum Schluss gab es für alle ein Eis in der Eisdiele.

                                             

 Marlon, Klasse 3

17.11. 2017       Das ABC-Fest der Klasse 2a

 

Am Freitag, dem 17.11. 2017 fand von 15.30 Uhr bis 18.30 Uhr das ABC-Fest der Klasse 2a statt.

Am Anfang begrüßten die 17 aufgeregten Schülerinnen und Schüler ihre Eltern in der Aula mit den zwei Tänzen " AEIOU " und " Winter-ABC ", die mit viel Applaus belohnt wurden.

Dann wurden Gruppen gebildet und an den verschiedenen Stationen gearbeitet. Im Werkraum wurden Taschen mit dem ABC bedruckt und Namensschilder getöpfert. In der Küche konnten sich die Kinder eine Buchstabensuppe mit den Buchstaben ihres Namens kochen und natürlich auch essen. Während die Suppe kochte, bastelten sich die Kinder ein Armband oder einen Schlüsselanhänger mit Buchstabenwürfeln und verzierten sie mit Perlen. Im Computerraum wurden kurze Geschichten gelesen und Quizfragen dazu bei Antolin beantwortet. Das gemeinsame Tun von Kindern und Eltern stand bei allen Stationen im Mittelpunkt. Nach getaner Arbeit und dem gemeinsamen Aufräumen der Stationen trafen sich alle wieder im Klassenraum, wo schon ein leckeres buntes Buffet aufgebaut wurde. Bei Kerzenlicht ließen es sich alle gut schmecken. Die Eltern hatten sich viel einfallen lassen. Es gab Kuchen, Plätzchen, Pizza, Gemüsesticks, Obst, Brezeln und noch viel mehr. Mit dem gemeinsamen Singen der Lieder " A, a, a, der Winter, der ist da " und " Alle Kinder lernen lesen " klang das ABC-Fest der Klasse 2a aus.

 

Die Kinder der Klasse 2a begrüßten ihre Eltern mit zwei Tänzen

15.11. 2017       Das ABC-Fest

 

Am 15.11. 2017 feierten wir unser ABC-Fest. Zuerst haben wir unseren Eltern das AEIOU-Lied vorgeführt. Danach hat Herr Eistel uns 5 Stationen erklärt, die wir absolvieren mussten. Als Erstes haben wir mit Frau Hansen Suppe gekocht. An der zweiten Station habe ich einen Schlüsselanhänger mit meinem Namen gebastelt. Antolin habe ich an der nächsten Station gemacht. Im Werkraum durften wir eine Tasche mit Buchstaben bedrucken. Danach haben wir noch ein Namensschild aus Ton geformt. Zum Schluss haben wir unseren Eltern in der Aula ein Lied vorgeführt. Ich habe auf dem Klavier auch noch etwas vorgespielt. Die Würstchen, die es anschließend gab, waren auch sehr lecker. Es war ein sehr schöner Nachmittag.

 

Mila, Klasse 2b

 

 

Wir haben zwei Aufführungen in der Aula gemacht. Dann ging es los. Es gab 5 Stationen. Zuerst habe ich eine Halskette mit meinenm Namen gemacht. Danach habe ich eine Buchstabensuppe gekocht und gegessen. Dann habe ich bei Antolin Fragen beantwortet. An der letzten Station habe ich ein Namensschild getöpfert und eine ABC-Tasche bedruckt. Zum Schluss haben wir zusammen gegessen. Es gab Würstchen und Brötchen. Es war ein tolles Fest.

 

Marlon, Klasse 2b

 

 

 

08.11. 2017       Sport- und Spielfest

 

Wie in jedem Schuljahr wurde dieses Jahr am 08.11. 2017 das Sport- und Spielfest für die zweit- und Drittklässler veranstaltet. In der Turnhalle sind schon vor dem Unterricht verschiedene Bewegungsstationen von Frau Tietze und Thomas Herchenröder aufgebaut worden. Die diesjährigen Zweit- und Drittklässler aus den Klassen von Herrn Eistel, Frau Schultheis und Frau Hoormann wurden in gemischte Gruppen eingeteilt und kämpften zuerst bei einem Hindernislauf gegeneinander - hier war Geschicklichkeit und Schnelligkeit gefragt. In der nächsten Runde gehörte auch Glück dazu, die volle Punktzahl zu erreichen - hierzu wurden umgedrehte Glücksplättchen gesammelt.

Anschließend verteilten sich die Gruppen an Stationen wie: Seilspringen, Turmbau, Werfen und Zielen, Rollstuhl-Parcours, Kleiderlauf, Klettern an der Kletterstange.

An allen Stationen konnten Zeit- oder Trefferpunkte gesammelt werden. Höhepunkt neben der Siegerehrung war das Ball-über-die-Schnur-Turnier mit dem großen Ball.

Am Ende dieses bewegungsreichen, spannenden und schönen Vormittags stand schließlich die gelbe Mannschaft als Sieger fest. Vielen Dank an die Eltern, die das Sport- und Spielfest durch ihre Hilfe ermöglicht und bereichert haben.

25.09. 2017     Vom Apfel zum Saft

 

Am 25.September waren wir auf dem Schulhof und haben Apfelsaft gemacht. Die Tage vorher sammelten wir Äpfel und brachten sie in die Schule mit. Die Hälfte der Klasse durfte draußen mit Herrn und Frau Ondra und drei Müttern mithelfen, während die andere Gruppe im Klassenraum zum Thema „Äpfel“ arbeitete. Natürlich wechselten wir uns ab.

Zuerst wurden die Äpfel gewaschen und zerkleinert. Mit Messern und der Häckselmaschine passierte das. Das Drehen der Maschine war besonders schwer! Anschließend wurden die Stücke in mehreren Lagen gepresst. In ein 30- Liter- Fass  

                                                                                floss dann der Saft.

Wir hatten Flaschen mitgebracht und durften den Saft abfüllen und mit nach Hause nehmen.

Zum Schluss machten wir noch ein Gruppenfoto.

Der Apfelsaft schmeckte sehr lecker. Dieser Schultag hat allen viel Spaß gemacht.

 

Klasse 3a

 20.09. 2017 In der Schulküche

 

Wir, die Klasse 3, waren am 20.09.2017 in der Schulküche. Vorher hatten wir das Thema „Getreide“ im Sachunterricht.

In vier Gruppen haben wir Haferkörner mit einem Hammer zu Flocken geklopft. Mit einer Handmühle haben wir Weizenmehl gemahlen. Aus dem Mehl haben wir Brötchen gebacken. In einem großen Topf haben wir aus Maiskörnern Popcorn gemacht. Das Popcorn ist gegen den Deckel geschossen.

Als wir fertig waren mit den Vorbereitungen, durften wir probieren. Den meisten Kindern haben die Brötchen am besten geschmeckt. 

                                                         Alle wollten das Rezept mit nach Hause nehmen.

                                                         Zum Schluss mussten alle beim Aufräumen helfen. Es war ein   

                                                         schöner Schultag!

 

                                                                                          Klasse 3a

15.08. 2017    Wir begrüßen unsere neuen Erstklässler

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Windbergschule Freiensteinau